Willkommen!

Ich begrüße Sie ganz herzlich auf meiner Homepage. Am 15. Februar 2015 hat Hamburg eine neue Bürgerschaft gewählt. Ich habe im Wahlkreis Lokstedt, Niendorf und Schnelsen auf Platz 2 für die SPD kandidiert: Herzlichen Dank / Efcharisto poly für Ihre 14.953 Stimmen!

Panos Drossinakis


Liebe Hamburgerinnen und Hamburger,

seit 1995 lebe ich in Deutschland. Hamburg ist meine zweite Heimat geworden und ich lebe hier gerne.

Als erster gebürtiger Grieche, der für die Hamburgische Bürgerschaft kandidiert, möchte ich den gut integrierten europäischen Bürgern eine Stimme in der aktiven Politik geben und das europäische Gesicht Hamburgs stärken. Alle Menschen unserer Stadt müssen gleiche Chancen haben. Weder soziale noch ethnische Herkunft, weder Geschlecht, Religion, Alter, sexuelle Orientierung noch Handicaps dürfen ausschlaggebend für die Möglichkeiten jeder und jedes Einzelnen sein. Hamburg können wir alle gemeinsam und an erster Stelle die Politik, der Senat und die Bürgerschaft noch lebenswerter machen!

Wir sind eine Sportstadt voll begeisterter Sportler. Tausende Hamburger leisten großartige ehrenamtliche Arbeit in zahlreichen Vereinen. Die Austragung der Olympischen Spiele 2024 oder 2028 stellen eine große Chance für Hamburg dar. Wir können der Welt einmalige, mitten in der Stadt ausgetragene Spiele liefern und dem Hafen, unserem Sport und Hamburg in seiner Gesamtheit damit einen großen Schub nach vorne geben! Folgende Voraussetzungen müssen wir unter anderem gewährleisten:

  • Die Entwicklung eines tragfähigen Finanzierungskonzeptes für die Olympische Infrastruktur, ohne dafür neue Kredite aufzunehmen und unseren zukünftigen Wohlstand zu gefährden;
  • Die Planung und Errichtung der notwendigen Infrastruktur so, dass diese sich dem Stadtbild und –leben integriert und insbesondere nach dem Ende der Spiele uns allen sinnvoll verfügbar bleibt, ohne eine finanzielle Dauerbelastung zu bedeuten;
  • Das Olympische Konzept wird nur dann umgesetzt, wenn die Hamburger in einem Referendum dem zustimmen.

Somit können wir die Basis für die weitere positive Entwicklung unserer weltoffenen Stadt erweitern und festigen, den Tourismus stärken, unsere Infrastruktur signifikant verbessern und den Bekanntheitsgrad Hamburgs weltweit weiter ausbauen.

Als Wahlkreisabgeordneter für Lokstedt, Niendorf und Schnelsen möchte ich die wichtigen Anliegen unserer Stadtteile, aber auch der ganzen Stadt, positiv mitgestalten und mich vor Ort und in der Bürgerschaft stark machen. Schwerpunkte meiner Arbeit sind: Europa, Migration und Integration, interkulturelle Beziehungen, Wirtschaft und Entwicklung der Stadtteilzentren.

Ich setze mich dafür ein, dass Olaf Scholz unser Bürgermeister bleibt, die SPD für weitere fünf Jahre Hamburg ordentlich, effizient und zukunftsorientiert regiert und bitte Sie um Ihre fünf Stimmen auf unserer Wahlkreisliste!

Herzlichen Dank / Efcharisto poly / Ευχαριστώ πολύ

Ihr Panos Drossinakis

Panos Drossinakis

Meine Ziele für Hamburg und unseren Wahlkreis

Diese Punkte liegen mir besonders am Herzen.

Zukunft planen

Nahverkehr stärken

Bessere Verbindungen mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen: insbesondere für Schnelsen ist es wichtig, die S-Bahnlinie zu erweitern und mit Kaltenkirchen zu verbinden sowie die AKN zu elektrifizieren. Der Bau des A7-Deckels wird mehrere Jahre dauern und das Bild unserer Stadtteile verändern. Dieses Projekt muss intensiv begleitet werden, damit in enger Zusammenarbeit mit den Bürgern und Initiativen vor Ort die Auswirkungen der Bauphase gemindert werden.

Soziales Zusammenleben

Gemeinsam stark

Das Leben in unseren Stadtteilen sowie in Hamburg im Allgemeinen ist vielfältig und bunt. Jung und Alt leben gerne und solidarisch zusammen. Senioren leisten auch für die Jugendlichen, unter anderem in Clubs, in Vereinen, in Schulen wertvolle ehrenamtliche Arbeit. Es muss daher, im Dialog mit den Akteuren vor Ort, die Situation für Kitas, Schulen, Jugend- und Senioreneinrichtungen kontinuierlich verbessert werden. Nur mit guter Bildung und zukunftsorientierten beruflichen Perspektiven für junge Menschen können wir unseren Wohlstand sichern und erweitern und allen daran teilhaben lassen.

Innovationen ermöglichen

Wirtschaft fördern

Medien, IT und der Kreativsektor prägen mittlerweile die Hamburger Wirtschaft. Die Digitalisierung vieler Bereiche der Wirtschaft, des öffentlichen wie des privaten Lebens schreitet mit rasanter Geschwindigkeit voran. Der Dienstleistungssektor und insbesondere der Teil für die Informationstechnologie spielen für Hamburg eine sehr wichtige Rolle. Als IT-Experte werde ich mich für bessere Rahmenbedingungen in der digitalen Wirtschaft, für entsprechende Lehrpläne in allen Bildungsstufen, für einen leichteren, freien öffentlichen Zugang zu der digitalen Welt sowie für einen besseren Schutz der Bürgerdaten einsetzen.

Solidarität zeigen

Flüchtlingen helfen

Deutschland und Hamburg haben eine moralische Verpflichtung, Flüchtlinge, die aus Not oder wegen kriegerischer Handlungen ihre Heimat verlassen, zu unterstützen und ihnen eine menschenwürdige Unterbringung zu sichern. Hamburg und wir Hamburger können uns es leisten! Viele ehrenamtliche Akteure vor Ort begleiten die Flüchtlinge. Ein großartiges Gefühl! Die Politik muss die Rahmenbedingungen für ihre Aufnahme sicherstellen und bei denjenigen, die auch länger hier bleiben möchten, die Integration erleichtern sowie den Arbeitsmarkt öffnen.

Mein Werdegang

Ich habe griechische Wurzeln und bin seit 1995 Schnelsener.

Das haben wir in vier Jahren geleistet

Ergebnisse erfolgreicher SPD-Regierung in Hamburg

erteilte Wohnungsbaugenehmigungen, davon 8.000 für Sozialwohnungen

Euro für Kita- und Studiengebühren

Prozent aller Hamburger Schulen sind Ganztagsschulen

Mrd. Euro für Wissenschaft, Forschung und Hochschulen

Veranstaltungen

Bei meinen Veranstaltungen können Sie mich treffen und mit mir diskutieren. Ich freue mich auf Sie!

Kreishaus SPD-Eimsbüttel, 28. April 2014

Solidarität in Europa

Der lange Weg Griechenlands und Spaniens nach den Diktaturen in die Europäische Union, die aktuelle Krise, Ursachen und insbesondere die Folgen für die „einfachen Menschen“ wurden bei dieser Veranstaltung angesprochen.

Im zweiten Teil der Veranstaltung wurde sowohl auf dem Podium wie auch mit den teilnehmenden Bürgern diskutiert. In diesem Rahmen wurden auch Dokumente (zum Teil noch unveröffentlicht) aus dem Kampf der in Hamburg und Deutschland lebenden Griechen gegen die Militärdiktatur ausgestellt. Auch Zeitzeugen aus dieser Zeit haben über ihre Erfahrungen gesprochen.

Solidarität in Europa

Niels Annen

Knut Fleckenstein

18. Januar 2015

Neujahrsempfang der SPD Lokstedt, Niendorf und Schnelsen

Dieser Neujahrsempfang war der kommenden Bürgerschaftswahl sowie den vier letzten Regierungsjahren der SPD in Hamburg gewidmet. In Anwesenheit vieler Akteure in unserem Wahlkreis, Bürgerinitiativen, Vereinen, Schulen-Vertreter und SPD-Mitglieder haben Marc Schemmel (Vorsitzender der SPD-Niendorf) und Monika Schaal, unsere Spitzenkandidatin auf der Wahlkreisliste, die Erfolge des Senats und unseres Bürgermeisters, Olaf Scholz, umrissen, Teile unseres Programms erläutert und um das Vertrauen für die weiteren fünf Jahre beworben.

Bei vielen interessanten Gesprächen konnten wir das erfahren, was die ehrenamtlich engagierten Bürger unserer Stadtteile bewegt und welche Themen für sie in den kommenden Jahren wichtig sein werden.

Am 28. Januar 2015 um 19:30 Uhr im Freizeitzentrum Schnelsen

Olaf Scholz im Gespräch in Schnelsen

Liebe Hamburgerinnen und Hamburger,

ich würde gerne mit Ihnen über unsere Stadt sprechen. Was muss aus Ihrer Sicht in Hamburg getan werden?

Am 15. Februar können Sie darüber direkt bestimmen: Sie wählen die neue Bürgerschaft. Ich bitte Sie um Ihre Stimmen für weitere fünf Jahre als Ihr Erster Bürgermeister. Gemeinsam mit Ihnen möchte ich dafür sorgen, dass Hamburg weiter vorn bleibt.

Deshalb…

- kümmern wir uns um bezahlbare Wohnungen. Wir haben durchgesetzt, dass pro Jahr 6.000 neue Wohnungen gebaut werden – in allen Preisklassen,
- sanieren wir den Haushalt und investieren gleichzeitig in unsere Straßen und Brücken, Schulgebäude und u. a. den Ausbau von U- und S- Bahnen,
- schaffen wir gute Rahmenbedingungen für eine starke Wirtschaft, damit Hamburg weiter wächst und ausreichend neue Arbeitsplätze entstehen,
- haben wir die Gebühren für die Kita-Grundbetreuung und das Studium abgeschafft und für eine flächendeckende Ganztagesbetreuung an den Schulen gesorgt.

Seit 2011 besuche ich regelmäßig alle Wahlkreise, um mit den Hamburgerinnen und Hamburgern vor Ort zu reden. Diese Tradition möchte ich fortsetzen und Sie dazu einladen, mit mir über die Themen der Stadt zu diskutieren, die Sie bewegen.

An diesem Abend stehen auch Ihre Kandidatinnen und Kandidaten Monika Schaal, Panos Drossinakis, Milan Pein und Sabine Steppat zum Gespräch bereit.

Ich freue mich, wenn Sie vorbeikommen!

Ihr Olaf Scholz

Olaf Scholz


Mit Yasmin Mit Niels Annen Am Infostand

So erreichen Sie mich

Ob per E-Mail, Telefon oder über soziale Medien - ich versuche mich immer schnellstmöglich bei Ihnen zu melden

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Kontakt

Ich freue mich darauf mit Ihnen in Kontakt zu kommen. Sie können sich bei mir über Post, E-Mail oder Telefon melden. Oder kommen Sie mich doch einfach auf einer meiner Veranstaltungen besuchen? Wie Sie sich auch entscheiden, ich bin für Sie da.

  • Panos Drossinakis, Herzog-Alf-Weg 4f, 22457 Hamburg

  • +49 172 4052451

  • panos.drossinakis@hamburg.de

  • www.panos-drossinakis.de

  • facebook.com/panos.drossinakis

  • twitter.com/pdrossinakis